Bürgerverein „St. Johannes“ Pütz e.V.

Die Taxuslaube

Eine seltene Sehenswürdigkeit stellt eine Taxuslaube dar. Sie steht am Ende der Laubenstraße unter Naturschutz. Niemand kennt ihr genaues Alter. Das Naturwerk hat eine Gesamtfläche von ca. 30 m² und ist 4m hoch.
Der Heimatdichter Hermann Josef Meuser verfasste 1920 über die Laube folgendes Gedicht:
"Nach der Väter Überlieferung, nicht geschrieben steht's in Lettern, trotzt sie jetzt schon vier Jahrhundert ungebeugt der Zeiten Wetter."
Kaiser Friedrich III hat als er noch Kronprinz war die Laube besichtigt, als in der Gegend 1884 ein Kaisermanöver war.
Taxuslaube